Log in

AGB Tauchbetrieb

Allgemeine Geschäftsbedingungen „Tauchbetrieb & Hausordnung“

Die “Fa. Klaus Diersch - Taucherkessel.com“ weist deutlich darauf hin, dass eine Nutzung des Geländes und der Seen erst nach vorheriger Anmeldung gestattet ist. Nicht angemeldete Personen werden des Geländes verwiesen.

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Anfassen der Fische (besonders der Störe) nicht geduldet wird. Die Schleimhaut der Tiere wird dadurch verletzt und sie verenden unter Umständen. Es wurde in letzter Zeit häufiger beobachtet, dass Taucher sich nicht daran halten und die Fische mit beiden Händen fest hielten. Wer erwischt wird, wird des Platzes verwiesen.

Haftungsausschluss:

Die Nutzung des Seegeländes und des Sees geschieht grundsätzlich in eigener Verantwortung. Eine Haftung für fehlerhaftes Verhalten des Nutzers besteht nicht. Im Übrigen haftet der Betreiber der Tauchbasis nur bei Verschulden, wobei die Haftung für Sachschäden auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt wird.

Nutzungsregeln:

  • Der Nutzer verpflichtet sich wahrheitsgemäße Angaben in der Anmeldung anzugeben
  • Der Taucher bestätigt mit seiner Unterschrift den Besitz eines gültigen Tauchtauglichkeit, sowie eines Open Water Brevets oder höher. Auf Verlangen ist dem Personal das Logbuch vorzulegen und Einsicht zu gewähren.
  • Der Nutzer verpflichtet sich auf eigene gesundheitliche Verantwortung zu tauchen
  • Der Nutzer verpflichtet sich innerhalb seiner Ausbildungsstufe zu tauchen, insbesondere verpflichtet er sich, die Gas- und Tiefenlimits seines Ausbildungsstandes einzuhalten
  • Der Nutzer verpflichtet sich seine Tauchausrüstung den jeweiligen Witterungsbedingungen anzupassen.
  • Der Taucher bestätigt die Verwendung einer vollständigen und funktionsfähigen Ausrüstung, insbesondere die Verwendung von Tauchcomputern und kaltwassertauglichen Automaten. Die Verwendung von 2 getrennt absperrbaren ersten Stufen wird empfohlen. Diese können in der Basis ausgeliehen werden.
  • Fremdkompressoren dürfen auf dem Seegrundstück nicht betrieben werden.
  • Rebreather Taucher / CCR und PSCR hat genügend Bailout mitzuführen.
  • Schwimmen ist in den Seen aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.
  • Lagerfeuer sind auf dem Seegrundstück nur nach Rücksprache erlaubt, werden jedoch zunächst Grundsätzlich untersagt.
  • Der Nutzer verpflichtet sich, den Steinbruch in dem Zustand zu verlassen, indem er ihn vorgefunden hat.
  • Die Anfahrtswege dürfen nicht zugestellt werden und sind für die Rettungsfahrzeuge freizuhalten.
  • Abfall ist durch den Verursacher ordnungsgemäß zu entsorgen.
  • Das Grillen ist gestattet, sofern auf Brandgefahren geachtet wird und kein Besucher dadurch belästigt wird ( Rauchentwicklung)
  • In den Wintermonaten werden das Seegrundstück und die Zufahrtswege nicht geräumt.
  • Das Zelten und Übernachten auf dem Seegrundstück ist nur nach Anmeldung zur Übernachtung erlaubt.
  • Bei einem Tauchunfall ist sofort die Basisleitung zu verständigen. Die Rettungskette wird durch den Seedienst eingeleitet. Sollte dieser im Ausnahmefall nicht sofort erreichbar sein, wird diese vom Nutzer oder Begleiter umgehend selbst eingeleitet. Nottelefon, Sauerstoff sowie Erste - Hilfe - Koffer sind vorhanden.
  • Bei einem Unfall übernimmt der Verunfallte und alle damit verbundenen Kosten, auch für Fehlalarme, welche durch sein Verhalten ausgelöst werden.
  • Das Tauchen unter Alkohol- und Drogeneinwirkung ist verboten.
  • Mit der Unterschrift erkennt der Nutzer diese Tauchordnung als verbindlich an..

Tauche innerhalb deiner Ausbildungsstufe
Vom Seepersonal werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt
Steinschlaggefahr, nur innerhalb der Tauchzone tauchen
Den Anweisungen vom Seepersonal ist Folge zu leisten
Bei Nichteinhaltung der Tauchregeln verhängen wir ein Seeverbot

Log in or Sign up